NEU! PSMA Prostata-Diagnostik

PET-CT DIAGNOSTIK

PETSCAN ist eine auf PET-CT spezialisierte Einrichtung, die mit Hilfe modernster Geräte und erfahrenen Doppelfachärzte (Nuklearmedizin und Radiologie) eine hochwertige Diagnostik liefert.

Das PET-CT ist ein in der Krebsdiagnostik etabliertes Diagnoseverfahren, das die Auswahl des Therapieverfahren sowie die Therapieverfolgung wesentlich unterstützt.

Je nach klinischer Fragestellung werden spezielle Tracer verwendet; der am häufigsten verwendete Tracer ist 18F FDG; weitere Tracer sind 18F Fluorid, 18F DOPA und 18F FET.

Haupteinsatzgebiete

Wir bieten PET-CT-Untersuchungen für folgende Einsatzbereiche an:

  • Bronchuskarzinom (Lungenkrebs)
  • Mammakarzinom (Brustkrebs)
  • Colonkarzinom (Dickdarmkrebs)
  • Melanom (Schwarzer Hautkrebs)
  • Malignes Lymphom (Lymphdrüsenkrebs)
  • Kopf/Hals-Tumore (u.a. Kehlkopfkrebs)
  • Ösophaguskarzinom (Speiseröhrenkrebs)
  • Pankreaskarzinom (Bauchspeicheldrüsenkrebs)
  • Schilddrüsenkarzinom (Schilddrüsenkrebs)
  • Cervixkarzinom, Endometriumkarzinom (Gebärmutterkrebs)
  • Ovarialkarzinom (Eierstockkrebs)
  • Harnblasenkarzinom (Harnblasenkrebs)
  • Prostatakarzinom (Prostatakrebs)

Spezialuntersuchungen PET-CT

Multimodality Molecular Imaging (MMI)

Bei bestimmten Fragestellungen ist zusätzlich zur PET-CT Untersuchung eine ergänzende MRT oft sinnvoll. Diese Untersuchungskombination ist oftmals nur schwer zeitnahe zu organisieren.

Das PETSCAN bietet daher die zur PET-CT ergänzende MRT-Untersuchung - ohne finanziellen oder organisatorischen Mehraufwand – zu einem Termin an unserem Standort an.

Wir ermöglichen Ihnen bzw. Ihrem zuweisenden Arzt somit zeitnah in kompakter Form alle relevanten Bildgebenden Verfahren an einem Untersuchungstag durchzuführen.

Um für Sie die medizinisch bestmögliche Kombination festlegen zu können, ersuchen wir um vorherige Abstimmung Ihres behandelnden Arztes mit unserem ärztlichen Leiter, Dr. Martin Heinisch, unter +43 1 225 200 222 oder m.heinisch@petscan.at.

 

Prostata-Untersuchungen

PETSCAN bietet in der Indikation Prostatakarzinom PET-CT-Untersuchungen mit dem in den letzten Jahren etablierten Spezial-Tracer Ga68-PSMA an.
 
Seit Kurzem ist nun auch in Österreich ein F18- markiertes PSMA erhältlich. Erste Daten ließen einige Vorteile des 18F-PSMA gegenüber dem 68Ga-PSMA vermuten: 
Bessere Bildqualität wegen der F-18 Markierung, möglicherweise höhere Sensitivität bei niedrigen PSA-Werten, Wegfall der Notwendigkeit von Aufnahmen nach Furosemid, Wegfall der Notwendigkeit der eigenen Produktion. Wir haben daher erwogen auf 18F-PSMA umzusteigen. 
 
Nun mehren sich in der Literatur jedoch die Hinweise auf eine eingeschränkte Spezifität von 18F-PSMA, es dürfte öfter falsch positive Befunde (u.a. im Skelett) geben. Diese offensichtlich schlechtere Spezifität ist ausschlaggebend dafür, dass wir beim etablierten Tracer 68Ga PSMA bleiben, für den auch erheblich mehr Literaturdaten vorliegen. Weitere vergleichende Studien sind hier noch abzuwarten.
 
Unsere Entscheidung weiterhin im Sinne einer optimalen Ergebnisqualität auf eine aufwendige Vor-Ort-Produktion des Tracers zu setzen und jeweils auf den Patienten abgestimmte Untersuchungsprotokolle zu verwenden, erlaubt uns auch zukünftig, eine entsprechend valide Untersuchungs- und Befundqualität bieten zu können.
 

Alzheimer

In der Indikation Demenzdiagnostik bietet PETSCAN Untersuchungen mit dem neuen Spezialtracer Flutemetamol (Vizamyl™) an.

 

Experten Sprechstunde

PET-CT-Kompetenz – Modernste Krebsdiagnostik

Haben Sie Fragen zu einer PET-CT-Untersuchung oder wurden Sie von Ihrem behandelnden Arzt/ Ihrer behandelnden Ärztin zu einer PET-CT-Untersuchung überwiesen?

Wir informieren Sie über den Untersuchungsablauf und die Einsatzmöglichkeit in Ihrer persönlichen Situation.

Fragen Sie unseren Experten und vereinbaren Sie einen Termin

Anmeldung bei Frau Karin Birke:
Telefon: 01/225 200-225
E-Mail: k.birke@petscan.at

Wichtiger Hinweis: In der Experten-Sprechstunde kann keine konkrete Diagnose oder Therapieempfehlung gegeben werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass eine fundierte Diagnose nur durch eine ärztliche Untersuchung gestellt werden kann.

 

 

German